Die Deutsche Bank steigt ins Bezahlen mit Smartphone ein

Mit einer Smartphone-App will die Deutsche Bank ihren Kunden mit einer Mastercard an der Ladenkasse bezahlen lassen. Allerdings ist das vorerst nur für Android-Nutzer und eben mit einer Mastercard Kreditkarte möglich. Beim iPhone ist der Zugang zum dafür benötigten NFC-Chip nur dem hauseigenen Bezahldienst Apple Pay vorbehalten, den es in Deutschland noch nicht gibt.

Der Leiter, von Online Banking Privat und Firmenkunden der Deutschen Bank, Michael Koch äußerte sich gegenüber dem Handelsblatt:

„Das Bezahlen mit dem Smartphone sehen wir als Teil eines Gesamtpaket, dass der Kunde mit seinem Girokonto erhält, dabei sollen alle Funktionen auch in der App zu finden sein.“



Für Kunden die das nutzen möchten, benötigen dafür die Android App „DB Mobile Banking“. Allerdings lässt sich die Girocard noch nicht für das Bezahlen mit dem Telefon in die App einbinden. Die Bank erklärt, dass die von Mastercard stammende Verschlüsselung der Transaktionen funktioniere noch nicht in Verbindung mit einer girocard. Am Anfang könnten circa 300.000 Kunden das Angebot nutzen.

Apple Pay in Deutschland?

Im Herbst 2014 ist in den USA Apple Pay gestartet. Seitdem wurde immer wieder über eine Markteinführung in Deutschland spekuliert. Bisher blieb sie aber aus. Die Gründe dafür könnten, laut Informationen aus Branchenkreisen, schwierige Verhandlung mit den Banken und relativ niedrige iPhone Marktanteile in Deutschland sein. Marktforschungen schätzen den Anteil in Deutschland zwischen 15 und 20 Prozent ein.

Genossenschaftsbanken und Sparkassen wollen aufholen

Volks- und Raiffeisenbanken sowie Sparkassen arbeiten laut einem Bericht des Handelsblatts ebenfalls an einem eigenen Angebot, ihre Kunden über Smartphone zahlen zulassen. Bei den Sparkassen soll es Ende 2017 losgehen, bei den Genossenschaftsbanken erst nächstes Jahr. Darüber hinaus setzen die beiden Bankengruppen auch auf die NFC-fähige Kreditkarten, mit denen ohne Smartphone kontaktlos gezahlt werden kann. Die Sparkassen führen Kreditkarten mit NFC im Juli diesen Jahres ein. mit Etwa 14 Millionen Kunden der Banken haben bereits entsprechende Karten (auch girocards) erhalten, erste große Ketten wie Lidl und Aldi unterstützen das „Girocard kontaktlos“ genannte System an ihren Kassen. In unserem Kreditkarten Vergleich sind fast alle Kreditkarten mit NFC Chip ausgestattet, was kontaktloses Bezahlen ermöglicht.

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*