Kreditkarte für USA

Warum sich eine Kreditkarte für die USA lohnt

USA erleben! Ein beliebtes Urlaubsziel für Menschen aus aller Welt. Das Land der vielen Möglichkeiten geht stets mit der Zeit mit. Deshalb ist es für Urlauber und Besucher angebracht, sofern möglich, sich in einigen Aspekten anzupassen um einen angenehmen Aufenthalt, ohne Stress und Probleme, zu genießen.

Was macht die USA so anders? Ohne Kreditkarte geht hier nichts

Ein wichtiger Punkt, den Sie für Ihre USA-Reise beachten sollten, besteht darin, dass nur noch selten mit Bargeld bezahlt wird. Es ist üblich zu jeder noch so kleinen Transaktion und Bezahlung die Kreditkarte zu zücken. Selbst wenn es sich um einen Coffee to go bei McDonalds handelt oder bei Trinkgeld.
Haben Sie keine Kreditkarte zur Hand, könnten im Laufe der Reise einige Stolpersteine auf Sie zukommen. Das fängt bereits bei der Reiseplanung an. Beispielsweise verlangen viele Hotels oder Airlines bei der Bezahlung eine Kreditkarte. Ebenfalls fordern die meisten Autovermietungen diese für die Bezahlung und die ESTA-Genehmigung für die Einreise lässt sich auch nicht mit Bargeld bezahlen.
Zudem schützt sich die USA auch selbst vor zu vielen Personen, die möglicherweise unter der Brücke landen. Deshalb ist es nicht selten, dass Grenzbeamte Einreisenden die Frage stellen, ob sie eine Kreditkarte bei sich führen. Somit gehen sie sicher, dass derjenige genügend Geld für seinen Aufenthalt besitzt. Denn eine Kreditkarte zu besitzen, bedeutet Bonität zu haben.
Welche Vorteile Sie mit einer Kreditkarte für Ihre USA-Reise besitzen, auf was Sie achten müssen und wie Sie in einigen Punkten am besten vorgehen, verdeutlicht dieser Artikel, so dass Sie bestens für Ihre Reise ausgerüstet sind.
Alle Themen im Überblick:

  • Warum Sie nicht auf eine Kreditkarte verzichten sollten
  • Welche Kreditkarte empfiehlt sich?
  • Was sollten Sie für das Ausland beachten?
  • Prepaid Kreditkarten – eine Alternative?
  • Schutz vor Kreditkartenbetrug
  • Verlust oder Missbrauch – Wer haftet für den Schaden?
  • Die Sache mit dem Trinkgeld
  • Kreditkarte in den USA – wofür?

Warum Sie nicht auf eine Kreditkarte verzichten sollten

In folgenden Bereichen sind Sie mit einer Kreditkarte, wie MasterCard oder Visa sehr gut bedient. Vergleichsweise lässt sich höchstens noch der Reisecheck verwenden.

  • Flug-, Hotel- und Autobuchungen
  • Bezahlungen an Tankstellen, Restaurants und Supermärkten
  • Begleichen von Arztrechnungen und Medikamenten

Der letzte Punkt sollte in seiner Wichtigkeit nicht unterschätzt werden. Schließlich steht die Gesundheit über Allem. Kreditkarten werden bei der Bezahlung schnell und Bedenkenlos akzeptiert. Das spart Zeit und kann unter schweren Umständen auch lebensrettend sein.
Natürlich können Sie auch Bargeld mit sich herumführen. Das erweist sich in kleinen Dingen, wie Snacks oder einem Kaffee, doch als sehr praktisch. Allerdings empfiehlt es sich nicht auf eine Kreditkarte zu verzichten, man ist durch sie für sämtliche Situationen ausgerüstet.

Welche Kreditkarten empfehlen sich?

Mit einer Kreditkarte vonMasterCard oder Visa können Sie nichts falsch machen. Diese sind weltweit bekannt und werden fast überall auf der Welt akzeptiert. Entscheiden Sie sich für ein Kartendoppel aus Visa und MasterCard erhöhen Sie sogar noch die Chancen, dass eine Ihrer Karten auch wirklich im Ausland angenommen wird. American Express und Diners Club sind ebenfalls bekannte und beliebte Kreditkarten. Allerdings liegt deren Akzeptanz im Ausland doch einiges unter MasterCard und Visa. Das wird zum Beispiel bei Autovermietungen deutlich.
Deutsche Kreditkarten sind meist an eine dieser beiden großen Kreditunternehmen gebunden, weshalb Sie diese ebenfalls ohne Probleme im Ausland verwenden können. Einen weiteren Vorteil bei Kreditkarten, die in Deutschland abgeschlossen wurden, findet sich im Verlustfall der Karte. Hier muss der Kartenbesitzer teilweise mit einem Anteil von nicht mehr als 50 Euro haften. Im Vergleich zu manch anderen Angeboten ist dies sehr günstig. Und im Falle gestohlenem Bargelds im Urlaub ein Verlust, der nicht weh tut. Die richtige Kreditkarte für Ihren USA Aufenthalt finden Sie in unserem Kreditkarten Vergleich.

Was sollten Sie für das Ausland beachten?

Bevor Sie sich endgültig für eine Karte entscheiden, lesen Sie sich die Vertragsbedingungen gut durch und scheuen Sie auch nicht das Kleingedruckte. Achten Sie auf mögliche Kreditrahmen im Ausland oder kostenlose Bargeldabhebungen. Bei einigen Anbietern ist dies im Preis inbegriffen, andere verlangen eine Gebühr, die in der Regel um die 4 Prozent vom Abhebebetrag liegt.
Teilweise wird auch eine Auslandseinsatzgebühr fällig. Diese beträgt nochmals zwischen 1 und 2 Prozent.
Bei Bezahlungen im Internet muss Acht auf Internetbetrüger gegeben werden. Füllen Sie daher Formulare mit größter Sorgfalt aus und vermeiden Sie unnötig freie Felder.
Sammeln Sie zudem alle möglichen Belege und Durchschläge. Erhalten Sie Ihre Kreditkartenabrechnung, vergleichen Sie alle aufgezählten Abbuchungen mit Ihren Unterlagen. So fallen Unregelmäßigkeiten schnell auf, die Sie sofort Ihrer Bank melden sollten.

Prepaid Kreditkarten – Eine Alternative?

Für Personen, die noch wenig Vertrauen in eine Kreditkarte und deren Bedingungen setzen oder sie nur für den Urlaub benötigen, sowie Interessenten, die aufgrund Ihrer Schufa-Einstufung ausgebremst werden, können auf eine Prepaid Kreditkarte umsteigen.
Diese Art von Kreditkarte funktioniert vergleichsweise wie eine Prepaid Karte von einem Mobiltelefon. Beide werden regelmäßig mit einem gewünschten Betrag aufgeladen. Sie sind somit selbst Herr der Lage beziehungsweise Herr Ihrer Finanzen. Ihnen steht allerdings dann auch nur dieser Betrag auf der Karte zur Verfügung.
Es gibt jedoch 2 Gründe, warum Sie im Vergleich zu Prepaid Karten über eine klassische Kreditkarte nachdenken sollten:

1.Grund: Akzeptanz

Die Akzeptanz bei Prepaid Kreditkarten im Ausland und Inland ist eingeschränkt. Nicht jedes Unternehmen akzeptiert Prepaid Kreditkarten, wie beispielsweise bei Mietwagenbuchungen oder Zahlungen der Kaution. Ebenfalls stoßen Sie auch im Internet an Ihre Grenzen.

2. Grund: Anschaffungskosten

In der Anschaffung sind Prepaid Karten sogar öfters teurer als klassische Kreditkarten. Das liegt daran, dass für Prepaid Karten keine Prüfung der finanziellen Situation des Interessenten vorgenommen wird und jeder sich im Prinzip diese Kreditkarte zulegen kann. Die Kosten für die blanke Karte liegen meist zwischen 20 bis 100 Euro.
Einige Anbieter stellen kostenlose Kreditkarten zur Verfügung. In diesem Fall werden allerdings nicht selten hohe Transaktionsgebühren erhoben.

Schutz vor Kreditkartenbetrug

Am besten schützen Sie sich, wenn Sie keine Kreditkarte besitzen. Betrug kann einem immer und zu jederzeit begegnen. Grade in der heutigen Zeit der Technik kann viel Unfug getrieben werden. Dennoch besitzt jeder Kreditkartenbesitzer die Möglichkeit, die Eventualitäten des Betrugs so gering wie möglich zu halten, oder schnell aufzudecken.
Mit folgenden 8 Sicherheitsmaßnahmen halten Sie Betrüger in Schach und vermeiden Probleme und Ärger mit Ihrem Kreditkarteninstitut:

  • Durchschläge und Kohlepapier nicht im Müll entsorgen
  • Behalten Sie die Belege der Kreditkartenzahlungen
  • Vermeiden Sie Blankounterschriften
  • Füllen Sie Rechnungen sorgfältig aus und vermeiden freie Stellen durch Buchhalternasen
  • Der Rechnungsbetrag muss unter „Total“ hinterlegt sein
  • Der Betrag sollte in der richtigen Währung abgerechnet werden
  • Überprüfen Sie nach Ihrer Reise weiterhin die Kreditkartenabbuchungen
  • Melden Sie jede Unauffälligkeit bei Ihrem Kreditinstitut

Verlust oder Missbrauch – Wer haftet für den Schaden?

Falls Ihnen Ihre Kreditkarte dennoch verlustig geht, durch Eigen- oder Fremdverschulden, zeigt sich auch hier, dass der Schaden mit einer Kreditkarte geringer sein kann, als wenn der Bargeldvorrat gestohlen wird. Ist das Bargeld einmal weg, ist der Urlaub meistens gelaufen, da man den Schaden nicht erstattet bekommt.
Bei einer Kreditkarte ist das anders. Der Kreditkarteninhaber haftet meistens nur mit einem Anteil von 50 Euro bis 150 Euro bei Missbrauch oder Verlust der Kreditkarte. Diese Haftung gilt auch dann, wenn Sie den Vorfall erst später bemerken und melden. Allerdings sollten Sie sich stets vor Unterzeichnung eines Kreditkartenantrags über die einzelnen Haftbeschränkungen informieren.

Die Sache mit dem Trinkgeld

In den USA ist es Gang und Gäbe mit jeder Rechnung in einem Restaurant oder Bistro etwas Trinkgeld für das Personal mit dazu zu legen. In der Regel liegt es dort bei ungefähr 10-15 Prozent des Rechnungswertes. Dies können Sie in bar hinterlegen oder Sie bezahlen ebenfalls mit der Kreditkarte.
Bleibt nur die Frage: Wie funktioniert die Trinkgeldzahlung mit der Kreditkarte?

Wie funktioniert die Zahlung?

In nur 3 Schritten führen Sie die Zahlung durch:

  • Schritt 1: Unter dem Bereich „Purchases“ wird der Endbetrag in Höhe auf der Rechnung eingetragen. In diesem ist bereits die Steuer (Tax) mit einkalkuliert.
  • Schritt 2: Unter dem Feld „Tip“ tragen Sie die Höhe des Trinkgeldes ein, welches in der Regel bei 10-15 Prozent, bei guter Bedienung bei 20 Prozent, der Rechnung liegt.
  • Schritt 3: Unter „Total“ tragen Sie dann die Summe aus „Purchases“ und „Tip“ ein. Für den Fall, dass das Trinkgeld automatisch in der Rechnung mit einkalkuliert wurde, ist weiteres natürlich nicht mehr notwendig.
  • Beispiel: 50$ (Purchases) + 5$ (Tip) = 55$ (Total). Offene Stellen werden nach Eintrag des „Total“-Wertes mit einer Buchhalternase markiert.

Legen Sie allerdings das Trinkgeld in bar aus, können Sie auf jeden Fall sichergehen, dass das Geld den Kellner auch erreicht. Bei Zahlung des Trinkgeldes mit der Karte, ist dies nicht immer gewährleistet.

Kreditkarte in den USA – Wofür?

Der Einsatz der Kreditkarte im Ausland ist natürlich von Person zu Person unterschiedlich. Je nach Karte muss man ebenfalls auch gewisse Gebühren achten und diese geringhalten.
Mit einem guten Vergleich und der richtigen Kreditkarte können Sie allerdings viele der folgenden Einsatzzwecke voll und ganz für sich ausschöpfen:

  • Kostenloses Bargeldabheben am Automaten
  • Bezahlung der Hostel- oder Hotelrechnungen
  • Gebrauch im Supermarkt und Geschäften
  • Bezahlungen an Tankstellen
  • Buchungen von Flügen und Hotels im Internet
  • Mietwagenbuchungen
  • Hinterlegungen der Kaution für Mietwagen am Flughafen

Mit der richtigen Kreditkarte und einem guten Umgang mit dieser wird Ihr Urlaub zu einer schönen und entspannten Reise durch die USA.