Barclaycard for Students

Barclaycard ist eines der führenden Kreditkarteunternehmen im deutschsprachigen Raum und in insgesamt 60 Ländern weltweit vertreten. Durch seine vielfältige Produktpalette konnten bereits rund 20 Millionen Kunden erworben werden. Seit dem Jahr 1991 befindet sich eine Zweigstelle auch in Hamburg. Barclaycard konzentriert sich hauptsächlich auf die Vergabe von Krediten und Kreditkarten für die unterschiedlichsten Zwecke und Bedürfnisse seiner Kunden. Darunter werden auch die Vorstellungen von Studenten mit der Barclaycard for Students abgedeckt.

Die Barclaycard for Students

Schnellüberblick

  • Erstes Jahr kostenfrei
  • Ab zweitem Jahr 12 Euro Jahresgebühr
  • Kreditkartendoppel von Visa und MasterCard

Bargeld

  • Gebrauch innerhalb der Euro-Zone gebührenfrei
  • Bargeldabhebungen mit 4 Prozent vom Umsatz, mind. 5,95 Euro
  • Auslandseinsatzgebühr von 1,99 Prozent

Entgelt für Auslandseinsatz in Fremdwährung

  • Berechnet wird eine Fremdwährungsgebühr von 1,99 Prozent

Sonstiges

  • 2 zinsfreie Monate auf Transaktionen
  • Auf Wunsch Maestro-Karte erhältlich
  • Effektiver Jahreszins bei 18,38 Prozent
  • Mein Zahlplan

Bei der Barclaycard für Students handelt es sich ebenfalls, wie bei den meisten Karten der Barclaycard-Produktpalette, um eine revolvierende Kreditkarte. Das bedeutet, dass Studenten ebenfalls die Möglichkeit bekommen, den Betrag getätigter Transaktionen als Vollbetrag oder in Ratenzahlung zu begleichen. Durch die hohen Sollzinsen ist von einer Teilzahlung allerdings abzuraten. Sie sollte bestenfalls nur im Notfall in Anspruch genommen werden oder wenn der Kunde in der Lage ist den Betrag schnell wieder auszugleichen.

Gebührenstruktur

Die Jahresgebühr entfällt für alle Neukunden im ersten Jahr. Ab dem zweiten wird ein Betrag von 12 Euro fällig. Befindet sich der Student im Ausland oder bezahlt online mit der Kreditkarte für Produkte außerhalb der Euro-Zone, wird das übliche Auslandseinsatzentgelt von 1,99 Prozent für sämtliche Transaktionen berechnet. Diese Gebühr kommt zusätzlich zu der Bargeldabhebungsgebühr von 4,00 Prozent mit einem Mindestbetrag von 5,95 Euro, die innerhalb, sowie außerhalb Deutschlands vom Karteninhaber verlangt wird.

Die auf Wunsch zu erhaltende Maestro-Karte dient vor allen Dingen als EC-Karte und stellt die perfekte Alternative zu den Kreditkarten dar. Werden diese nicht akzeptiert, kann der Kunde somit jederzeit auf seine EC-Karte zurückgreifen. In Sachen Gebühren gelten dieselben Bedingungen wie für die Kreditkarten. Alle Transaktionen belaufen sich ebenfalls auf das kreditkartengebundene Konto.

Rückzahlung in Raten

Die Option des monatlichen Rückzahlens in Raten wird auch bei dieser Kreditkarte angeboten. Die Höhe der einzelnen Raten beträgt jeweils 2,00 Prozent vom ausstehenden Betrag. Allerdings sollte die Rate den Mindestwert von 15 Euro nicht unterschreiten. Bei jeder Ratenzahlung wir ein Sollzins von 18,38 Prozent veranschlagt. Das ist vergleichsweise hoch und kann auf Dauer zu enormen zusätzlichen Kosten führen. Bei einer Teilzahlung zählen die Zinsen ab dem Zeitpunkt der Verfügung. Passiert dies am Anfang des Monats werden logischerweise mehr Zinsen gezahlt als, wenn am Ende des Monats die Transaktion stattgefunden hat. Teilzahlungen sind somit nach wie vor nur in Ausnahmefällen empfehlenswert, da der Kunde auf Dauer sonst mehr ausgibt als eigentlich nötig wäre.

Rückzahlungsoption: Mein Zahlplan

Barclaycard bietet seit Kurzem seinen Kunden eine neue Option der Rückzahlung an. Das Programm läuft unter dem Namen Mein Zahlplan. Dabei kann der Kunde selbst Rückzahlungspläne entwerfen, indem er die Ratenhöhe, sowie die Dauer der Ratenrückzahlung selbst festlegt. Dies betrifft, mit der Kreditkarte durchgeführte, Einkäufe ab 300 Euro. Der Plan kann jederzeit von überall eingerichtet und auch wieder aufgelöst werden. Für jeden Zahlplan wird vom Online-Kundenservice ein vergünstigter Sollzinssatz vorgeschlagen. Die einzelnen Zahlpläne laufen innerhalb des bestimmten Kreditrahmens der Karte. Einmal im Monat erhält der Kreditkartenbesitzer die Abrechnung, welche eine Übersicht über sämtliche Transaktionen und Umsätze zeigt, und in der alle Zahlpläne, sowie die sonstigen Rückzahlungen vermerkt sind.

Die Voraussetzung dieser Rückzahlungsoption – Mein Zahlplan – bestehen in einem Barclaycard Kundenkonto, welches stets ordnungsgemäß geführt, also nicht im Verzug steht.

Leistungen und Rabatte

Studenten erhalten mit der Barclaycard for Students ebenfalls einige Services und Rabatte. Neben dem kontaktlosen Bezahlverfahren, bei dem die Kreditkarte nur noch an das Lesegerät gehalten werden muss bis ein Piep-Signal erscheint, erhalten Studenten bei der Buchung von Pauschalreisen 5 Prozent Cash Back bei dem Kooperationspartner PTG-Professional Travel GmbH.

5-Sterne-Sicherheit

Barclaycard stellt seinen Kunden ein komplettes Sicherheitspaket zu Verfügung. Egal wo sich der Kunde befindet, die Kreditkarte ist abgesichert. Bei Online Bezahlungen gilt der 3D-Secure Code und die 24-Stunden-Notfall-Hotline ist jederzeit von überall zu erreichen und hilft dem Kunden bei Verlust oder Diebstahl schnell und unkompliziert weiter.

Wird die Karte bei Verlust oder durch einen Diebstahl missbräuchlich verwendet, kommt Barclaycard für den Schaden auf. Normalerweise gilt eine Selbstbeteiligung von 150 Euro. Diese wird dem Kunden bei der Barclaycard for Students allerdings erlassen. Hat der Kunde jedoch zu dem Missbrauch grob fahrlässig oder vorsätzlich beigetragen, gilt der Schutz nicht.

Zudem setzt der Notfall-Service ein, wenn ein Verlust der Kreditkarte zu verzeichnen ist. Innerhalb weniger Tage wird eine Notfall-Ersatzkreditkarte gestellt und der Kunde erhält innerhalb von 24 Stunden bis zu 500 Euro Bargeld pro Tag. Dieser Service gilt solange bis der Kreditrahmen ausgeschöpft ist.

Bei Verlust oder Beschädigung von bestellten Waren aus dem Internet gilt ein Schutz bis zum Eintreffen an die Lieferadresse. Enden alle Versuche der Rückzahlung des Geldes mit einem Misserfolg, bekommt der Karteninhaber den Kaufpreis bis 1000 Euro pro Produkt und maximal bis 2000 Euro im Jahr zurückerstattet, sofern der Kauf mit der Barclaycard vorgenommen wurde.

Fazit: Barclaycard for Students – Hilfreich aber Vorsicht!

Das Kartendoppel von Visa und Mastercard ist überaus nützlich, nicht nur im Inland, sondern auch im Ausland. Der Kunde bekommt die Sicherheit, dass mindestens eine der beiden Karten akzeptiert wird. Zudem kann die Karte mit einem Kreditrahmen von 1000 Euro ausgestattet werden. Für Studenten ist die Inanspruchnahme eines solchen Kredits allerdings eher weniger zu empfehlen, da aufgrund des hohen Sollzinses von über 18 Prozent die Karte relativ teuer ausfällt.

Vorteile

  • Ausreichendes Sicherungspaket
  • Kostenloser Karteneinsatz in der Euro-Zone
  • Mehr Flexibilität und Übersicht mit Mein Zahlplan
  • Optional kostenfreie Maestro-Karte

Nachteile

  • Hohe Bargeldabhebungsgebühren mit 4,00 Prozent im In- und Ausland
  • Auslandseinsatzgebühr von knapp 2 Prozent
  • Hohe Sollzinsen von über 18 Prozent