comdirect Visa Card

Die comdirect wurde als Tochterunternehmen von der Commerzbank 1994 gegründet. Die Bank konzentriert sich hauptsächlich auf das Online-Wertpapiergeschäft und ist seit 2009 im Geschäftskundenbereich aktiv. Seit 2013 gehört sie zu den größten Anbietern des Direct Banking und betreut über 1,8 Millionen Privatkunden. Als Vollbank beherbergt sie das komplette Spektrum eines Bankhauses. Dazu gehören, Festgeld-, Tagesgeld- und Girokonten, Depots und der Wertpapierhandel. Kreditkarten, wie die comdirect Visa-Karte, erweitern ebenfalls die Produktpalette.

Blick auf die comdirect Visa Card

Schnellüberblick

  • Gebührenfreie Kreditkarte
  • Dauerhaft kostenlose Partnerkarte

Bargeld

  • Außerhalb der Euro-Zone kostenfreies Bargeldabheben
  • Innerhalb der Euro-Zone 3,00 Prozent vom Umsatz, mind. 5,90 Euro
  • Innerhalb der Euro-Zinse mit der Girocard kostenfreies Bargeldabheben

Entgelt für Auslandseinsatz in Fremdwährung

  • 1,75 Prozent Fremdwährungsgebühr vom Umsatz

Sonstiges

  • In Verbindung mit einem kostenlosen Girokonto erhältlich
  • 8,95 Prozent effektiver Jahreszins bei Dispokredit
  • Kontowechselprämie mit 75 Euro bei Eröffnung eines comdirect Girokontos
  • 25 Euro Aktivitätsprämie
  • Mit Girocard innerhalb der Euro-Zone kostenfrei Geld abheben

Die Visa-Karte der comdirect gibt es nur in Verbindung mit einem extra dafür angelegten Girokonto. Das Konto ist dabei kostenlos, es kommen auf den Nutzer keine weiteren Verpflichtungen oder Kosten zu. Die Karte gibt es kostenfrei dazu, ebenso die Girokarte mit V-Pay. Außerhalb der Euro-Zone sind der Karteneinsatz, sowie das Abheben von Bargeld kostenfrei. Alle Neueinsteiger haben die Chance auf eine Kontowechselprämie und einer Aktivitätsprämie.

Gebührenstruktur

In Verbindung zu der comdirect Visa-Karte steht die Einrichtung eines dafür vorgesehenen Girokontos. Das Konto ist kostenfrei, genauso wie die Kreditkarte. Im ersten sowie in den folgenden Jahren wird für die Karte keine Jahresgebühr erhoben. Der Einsatz innerhalb des Euro-Gebietes ist kostenfrei. Eine Fremdwährungsgebühr von 1,75 Prozent vom Umsatz wird bei Einkäufen und Bestellungen im Internet, sowie der Kartengebrauch außerhalb der Euro-Zone fällig.

Bargeldabhebungen sind ebenfalls außerhalb der Euro-Zone frei verfügbar. Es könnten lediglich vom Automatenbetreiber Gebühren anfallen. Diese werden allerdings stets beim Vorgang angezeigt. Der Kunde hat somit die Möglichkeit den Auszahlungsvorgang zu beenden und einen anderen Automaten zu benutzen. Innerhalb Deutschlands, sowie in den Euro-Ländern wird pro Abhebung allerdings eine Gebühr von 3,00 Prozent mit mindestens 5,90 Euro verlangt.

Allerdings können Kunden mit der ebenfalls im Paket enthaltenen Girocard innerhalb der Euro-Zone gebührenfrei Geld abheben. Es existiert also in jedem Fall die Möglichkeit, weltweit gebührenfrei Bargeld zu beziehen.

3-Raten-Service

comdirect bietet seinen Kreditkartebesitzern die Möglichkeit Einkäufe zwischen 300 Euro und 10.000 Euro in drei gleiche Teilbeträge zu unterteilen und monatlich abzuzahlen. Dabei wird lediglich nur einmal ein fixes Entgelt verlangt. Dieses staffelt sich je nach Höhe des Kaufbetrages auf.

Die Staffelung des Fixbetrages ergibt sich wie folgt:

  • Bei 300 bis 999 Euro ergibt sich ein fixes Entgelt von 4,90 Euro
  • Bei 1.000 bis 1.999 ergibt sich ein fixes Entgelt von 9,90 Euro
  • Bei 2.000 bis 2.999 ergibt sich ein fixes Entgelt von 14,90 Euro
  • Bei 3.000 bis 10.000 Euro ergibt sich ein fixes Entgelt von 19,90 Euro

Um die Option in Anspruch zu nehmen erfolgt eine einmalige Registration per Anmeldeformular oder telefonisch und die Verwendung der comdirect Visa-Karte bei der Bezahlung. Ein 3-Raten-Angebot erhält der Kunde per SMS direkt nach einer Bezahlung ab einem Wert von 300 Euro.

Girokonto mit optionalem Dispokredit

Ein üblicher revolvierender Kreditrahmen wird bei der Karte nicht geboten. Auf die mögliche Ratenrückzahlung, die bei vielen anderen Angeboten inklusive ist, wird verzichtet. Es handelt sich um eine Debit-Kreditkarte, bei der zeitnah der Betrag vom Konto abgebucht wird.

Als weitere alternative „Ratenzahlung“ eignet sich somit der Dispokredit, der über das eingerichtete Girokonto läuft. Geht regelmäßig ein Gehalt auf dieses Konto, kann der Kunde den Kredit in Anspruch nehmen. Der dafür geltende Zinssatz beträgt zurzeit 8,95 Prozent.

Zusätzliche V-Pay Girocard der comdirect

Die V-Pay Girokarte ist eine hilfreiche Alternative zu Bargeldabhebungen im Inland. Mit der Kreditkarte fällt im Inland, sowie in der Euro-Zone bei Bargeldabhebungen stets eine Gebühr von 3,00 Prozent zum Umsatz an. Diese kann man durch den Gebrauch der V Pay-Girokarte umgehen. In der Euro-Zone sind solche Transaktionen an Automaten mit dem Zeichen „V Pay“ stets gebührenfrei. Kostenlos sind Bargeldbezüge in Deutschland nur an Geldautomaten der Cash Group. Zu dieser Gruppe gehören die Deutsche Bank, Commerzbank, Hypo Vereinsbank, Postbank und deren Tochterunternehmen, sowie teilnehmende Shell-Tankstellen.

Prämien bei mit der comdirect Visa-Karte

Gerade für Neukunden bietet Visa Karten eine gewisse Auswahl an Prämien an.

Aktivitätsprämie

Finden in den ersten drei Monaten nach der Eröffnung des Kontos Aktivitäten des Kunden durch mindestens fünf Transaktionen wie Ein-Und Auszahlungen, Überweisungen, Abhebungen am Geldautomaten, Zahlungen per Lastschrift, Wertpapierkauf und –verkauf oder einfach nur ein Kartenumsatz von über 25 Euro statt, erhält dieser eine Prämie von 25 Euro.

Kontowechsel-Prämie

Wird das alte Girokonto des früheren Kreditinstituts innerhalb von den ersten drei Monaten nach der neuen Kontoeröffnung geschlossen und dies comdirect mitgeteilt, erhält der Kunde eine Prämie von 75 Euro.

Fazit: comdirect Visa Card – Durch Kombination mit der Girokarte ein zufriedenstellendes Paket

Durch das Zusammenspiel der Visa-Karte und der V Pay-Girocard wird Kunden eine weltweite kostenlose Bargeldversorgung zugesprochen. Der Nachteil liegt in dem Bargeldbezug in Deutschland an sich, der nur bei den Partnern der Cash-Group gebührenfrei ist. Der im Paket ebenfalls mögliche Guthabenzins wird nicht auf das Konto selbst vergütet, sondern auf das Tagesgeld-PLUS Konto. Trotz dieser kleinen Mängel ist die comdirect Visa-Karte mit dem Konto und der Girokarte ein sehr gutes und effizientes Angebot.

Vorteile

  • Weltweit gebührenfreies Abheben
  • Prämien für Neueinsteiger
  • Dauerhaft kostenfreie Kreditkarte

Nachteile

  • 1,75 Prozent Auslandseinsatzentgelt
  • Kein revolvierender Kreditrahmen mit Teilzahlung möglich
  • Hohe Bargeldabhebungsgebühren bei Verwendung der Kreditkarte in der Euro-Zone